Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

 

 

 

Wir bieten Ihnen jederzeit sehr

gerne eine Schnupperstunde in

unseren jeweiligen Entspannungs-

kursen.

Sprechen Sie uns diesbezüglich bitte

an.

 

 

Erhalten Sie bei uns auch Ihren

kostenlosen, persönlichen

Stresstest ("Wie stark belastet

mich Stress?").

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Handmassage 

 

Für viele Menschen ist immer noch der Rücken die beliebteste

Körperregion für eine ausgiebige Teilkörpermassage. Dabei gibt es viele

"vergessene" Massageformen, welche ebenfalls ganz besonders erholsam

sein können.

Hierzu zählt sicherlich die Handmassage: Das zarte Streichen, Kneten oder

Stimulieren der Reflexzonen in diesem Bereich kann eine

Tiefenentspannung für den gesamten Körper bewirken. Ein Grund hierfür

sind die unzähligen Nervenbahnen, die - ähnlich wie im Fußbereich - in der

Innenfläche der Hand enden. Als unser vornehmliches Organ zum Tasten

und Greifen erfüllt die Hand ganz besondere Aufgaben, was sie im

Gegenzug besonders sensibel macht für äußere Reize. Wieso also nicht

einmal eine ausgiebige Handmassage buchen ? Es gibt ganz

unterschiedliche Techniken  und Massageformen, welche für diese

Behandlung verwendet werden. Von der Reflexzonenmassage der

Hand bis zur Wellnessmassage ist alles möglich. Und auch darüber hinaus

sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt:

Als trockene Anwendung, mit duftendem Aromaöl oder mit pflegender

Creme gibt es ganz verschiedene Varianten der Handmassage. Und auch

die Linderung vielfäliger Beschwerden kann durch eine Handmassage

aktiviert werden - es lohnt sich daher also gleich in mehrfacher Hinsicht,

den im Alltag so häufig strapazierten Händen eine kleine Auszeit zu

gönnen.

 

 Besonders gut ist die Handmassage auch für Pflegebedürftige geeignet,

die sich schwer entspannen können, die unruhig, ängstlich, misstrauisch

sind oder einen Kontrollverlust befürchten. Gerade Menschen mit

Demenz, anderen geistigen Defiziten oder psychischen Erkrankungen

lassen sich oftmals nur schwer auf Entspannungsangebote ein. 

Bei der Handmassage können diese Pflegebedürftigen genau sehen, was

gemacht wird. Sie behalten damit „die Kontrolle“ über das Geschehen. Die

Reize sind für sie überschaubar, sie werden nicht konfrontiert mit etwas

Fremden oder Unbekannten, denn es wird an Bekanntes angeknüpft wie

Händewaschen, Händereiben, kneten der Hände, streicheln der Hände,

etc.

 

 

 

 Handmassage 

30 Minuten = 14,00 Euro

60 Minuten = 28,00 Euro